• Herzlich willkommen bei Fliesen HeyerIhr Fliesen - Verlegebetrieb aus Ankum
  • BadezimmersanierungSanierung oder Neubau
  • Akzente setzen!Wir Beraten Sie gerne bei der Auswahl Ihres Traumbades.
  • Bodenfliesen und Treppenstufen
  • Wir Sanieren Ihre Wohnung oder das ganze Haus!

Allgemeine Verlegung

Beim Verlegen der Fliesen achten wir besonders auf:

stich  Service 
stich Pünktlichkeit
stich Termineinhaltung
stich Sauberkeit
stich Qualität
stich Flexibilität
stich Kundenzufriedenheit

 

Jedes Material benötigt eine spezielle Vorbereitung, den Einsatz von speziellem Untergrund, Klebern oder Fugenmasse. Besonders große Fliesen verlangen viel Know-How. Durch unsere jahrelange Ehrfahrung bieten wir Ihnen genau das. Wir führen alle Arbeiten zu Ihrer vollsten Zufriedenheit aus und bieten Service und Qualität.

Kleine Fachkunde: Was gibt es eigentlich für Fliesenarten?

Steingut

Als Steingut wird Keramik bezeichnet, bei dem die Scherben nach dem Brand bei 950-1150 °C eine Wasseraufnahme von über als 10 % aufweist. Der Vorteil hier ist die gute Bearbeitbarkeit sowie Dekorierungsfähigkeit. Steingut ist nicht frostfest und bwird daher nur Innenbereichen verwendet, hauptsächlich als glasierte Wandfliese.


Steinzeug

Steinzeug ist eine Keramik mit einer Wasseraufnahme von unter 3% nach dem Brand. Dieses Material ist frostbeständig. Steinzeug eine höhere Dichte als Steingut und daher bessere mechanische Festigkeiten. Steinzeug wird für stark beanspruchte Anwendungsbereiche, zum Beispiel in Industrie, Gewerbe oder öffentliche Bereiche genutzt. Es handelt sich hierbei um die klassische Bodenkeramik.Abriebfestigkeit und Rutschhemmung werden durch die technischen Eigenschaften bestimmt.Im Gegensatz zum Steingut wird der Scherben bei 1150-1300 °C gebrannt. Durch Zugabe von Flussspat und anderen Flussmitteln wird beim Brand (bei 1150-1300 °C) die Porosität verringert.


Feinsteinzeug

Feinsteinzeug (FSZ) zeichnet sich durch die geringe Wasseraufnahme von weniger als 0,5 % aus. Die Herstellung von dieser Fliesen erfolgt, indem man aufbereitete keramische Rohstoffe mit Anteilen an Quarz, Feldspaten und anderen Flussmitteln unter sehr hohem Druck trocken verpresst. Feinsteinzeug wird beibei hohen Temperaturen (1200 - 1300 °C) im Rollenofen gebrannt. FTZ bietet eine hohe Bruchfestigkeit und gute Verschleißeigenschaften. Daher wird es häufig in öffentlichen und stark beanspruchten Bereichen eingesetzt.

 

 

ausstellung

fliesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen